Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth (rbg). Seit über einem Jahr feiern die Wettkampfschwimmer des Tirschenreuther Schwimm- Clubs nunmehr zusammen mit dem befreundeten ASV Auerbach als "Schwimmgemeinschaft Nordoberpfalz" Erfolge. Dass vor den sportlichen Erfolgen entsprechender Trainingsfleiß stehen muss ist hinläglich bekannt. Und so nutzte man die schulfreien Tage der herbstferien einmal mehr zu einem kurzen aber umso intensiveren Trainingslager.

Insgesamt über 20 Wettkampfschwimmer der beiden Partnervereine absolvierten von Montag bis Mittwoch in sechs Trainingseinheiten rund 30 Kilometer im Wasser. Die Förderung der Grundlagenausdauer stand dabei im Mittelpunkt der von Klaus Grünberger (Auerbach) und German Helgert (Tirschenreuth) verantworteten Trainingsplanung. Hinter der Fachterminologie GAI verstecken sich dann solche "Nettigkeiten" an Trainignsserien wie z.B. 4x 7x 100m mit verschiedenen Aufgaben oder 4x 800m Freistil mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Neben der Schulung der Umfangausdauer widmete man im Hinblick auf die Anfang Dezember in Tirschenreuth stattfindenden Bayerischen Staffelmeisterschaften dem Staffeltraining mit einer ganzen Serie von Staffelwechseln eine eigene rund zweistündige Trainingseinheit. Schlielich wollen die Aktiven der Schwimmgemeinschaft den Heimvorteil nutzen und einmal mehr in die Phalanx der bayerischen Großvbereine einbrechen.

Neben den Trainingsstrapazen bieten die gemeinsamen Trainingslager den Teilnehmern aber auch ausgezeichnete Möglichkeiten, sich über die Vereinsgrenzen hinaus besser kennenzulernen. So umrahmten diesmal gemeinsame Spaziergänge, ein Kinobesuch sowie wohlverdiente Regenerationsmaßnahmen die Trainingsarbeit. Zugleich gab natürlich der Ausblick auf die Wettkämpfe der kommenden Wochen in Bremen, Neumarkt, Regensburg und eben Tirschenreuth ebenso Gesprächsstoff wie die für das kommende Jahr geplanten weiteren gemeinsamen Maßnahmen in Auerbach, Tirschenreuth, Pleytsien sowie am Plattensee in Ungarn.