Berichterstatter: German Helgert


Tirschenreuth (rbg). Für eine Medaillenflut in Form von elf goldenen, sieben silbernen und neun bronzenen sorgten am Wochenende die Aktiven des Tirschenreuther Schwimm- Clubs beim 3. internationalen Pulversee- Schwimmen in Nürnberg. Neben den Siegen durch Stefan Bloßfeldt (6), Anna Lindner und Franziska Nicklas (je 2) sowie Katja Bloßfeldt (1) waren TSC- Akteure auch an den beiden Staffelsiegen der Damen der SG Norodberpfalz maßgeblich beteiligt.

Wechselhafte, teilweise regnerische- kalte und böige Witterugnsbedingungen verhidnerten vor allem am ersten Wettkampftag bessere Zeiten. Dennoch können sich die Resultate der TSC- Akteure sehen lassen. Allen voran befidnet sich derzeit Stefan Bloßfeldt in bestechender Form. Bei sieben Einzelstarts landete er sechs Mal auf dem Siegerpodest ganz oben. Je 100m Brust, Rücken und Freistil gewann er in 1:20, 1:17 und 1:04 - die 200m Lagen sowie die 200 und 400m Freistil beherrschte er in seiner Altersklasse mit 2:42, 2:22 und 4:54. Lediglich über die 100m Schmettren musste er sich mit Platz zwei begnügen.

Ähnlich erfolgreich gestaltete sich bei den jungen Damen das Abschneiden der A- Jugendlichen. Anna Lindner gelang dabei mit 2:31 und 5:13 ein Double über die 200 udn 400m Freistil. Hinzu kamen für die 16-jährige Fuchsmühlerin zweite Plätze über 100m Brust, Schmettern und Freistil sowie die 200m Lagen, während sie über 100m Rücken auf Platz drei landete. Ein weiteres Gold- Double schaffte die gleichaltrige Franziska Nicklas in 1:17 und 1:20 über 100m Rücken und 100m Schmettern. Silber gab es für sie über die 200 und 400m Freistil, während ihre Leistungen über 100m Brust und Freistil sowie 200m Lagen mit Bronze belohnt wurden.

In der B- Jugend überzeugte Anne habedank mit Silber über die 400m Freistil in starken 5:15 udn Bronze über die 100m Brust. Und während sich bei den D- Jugendlichen der Mädchen Katja Bloßfeldt in 1:33 über die 100m Brust durchsetzte und über die 400m Lagen Bronze holte, durfte sich bei den Jungen der Jugend A Ingo Haberkorn über Bronze für seine 1:20 auf den 100m Rücken freuen. Weiteres Edelmetall für den TSC erschwammen sich mit Tobias Forster als Dritter über 100m Rücken in 1:31 sowie Christian Haberkorn als Zweiter über 100m Rücken (1:28) und Dritter über 100m Brust zwei C- Jugendliche.

Interssant war aber für den Betrachter auch das Abschneiden der Nachwuchsgarde. Bei den Mädchen hinterließ die 15- jährige ehemalige Waldsassnerin Anja Möhwald bei ihrem ersten Einsatz für den TSC einen erfreulich starken Eindruck und Anna Lehner, Stefanie Mark sowie Marion Kraus empfahlen sich für die Wettkampfmannschaft der kommenden Saison. Franziska Rantzsch und Patrizia Kraus gefielen mit einer Reihe persönlicher Bestleistungen ebenso wie bei den Jungen Philipp Nicklas und Dominik Weiß.