Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth/Mähring (rbg). Unter dem Jahresthema "Abenteuer Bewegung" bemüht sich der Kindergarten der Marktgemeinde Mähring heuer besonders darum, mit vielfältigen Bewegungsangeboten motorischen Defiziten bei Kindern entgegen zu wirken. In Kooperation mit dem Tirschenreuther Schwimm- Club stand daher dieser Tage im Hallenbad am Stiftland- Gymnasium ein erster Versuch eines "Kindergartenschwimmens" auf dem Programm.

Rund zwanzig Kinder des Mähringer Kindergartens hatten sich dafür zusammen mit ihren Eltern beim Tirschenreuther Schwimm- Club eingefunden, wo unter Leitung von Heiko Bachmeier und Thomas Franz eine speziell auf die Bedürfnisse der 4- bis 6- Jährigen Übungsstunde im Hubbodenbereich des Tirschenreuther Hallenbades abgehalten wurde. Mit spielerischen Mitteln wurden die Kinder an das Element Wasser herangeführt, wobei nicht das Schwimmenlernen sondern vielmehr das bewusste Erleben von Bewegung im Vordergrund stand.

Viele Kinder haben heute zu wenig Bewegung und weisen nicht selten sogar schon im Kindergartenalter motorische Defizite. Die Leitung des Mähringer Kindergartens hat diese Tatsache erkannt und beschlossen, im wahrsten Sinne des Wortes aktiv dagegen vorzugehen. Zu den vielfältigen Bewegungsangeboten, die man sich hierfür ausgesucht hat, zählt unter dem Motto "Abenteuer Bewegung" auch der Aufenthalt im Tirschenreuther Hallenbad. Erfreulich für alle Verantwortlichen war dann auch die Resonanz auf dieses Angebot seitens der Eltern und der Kinder.

Ein großes Kompliment hatte man seitens der Kindergartenleitung mit Initiatorin Irida Haberkorn an der Spitze für den Übungsleiterstab des TSC, der mit "pädagogisch und sportlich ganz hervorragenden Übungen" aufwartete. Gerne wird man dieses Pilotprojekt wiederholen.

Beim Tirschenreuther Schwimm- Club freut man sich natürlich über das Interesse und zeigt sich jederzeit offen für weitere Kooperationen. Der TSC plant schön seit längerem eine neuerliche Ausweitung bzw. Ergänzung seines Angebots und strebt langfristig eine Entwicklung hin zu der vom Bayerischen Landes- Sportverband (BLSV) propagierten Kindersportschulen (KISS) an. Schon in absehbarer Zeit beabsichtigt man daher derartige Aktionen zu wiederholen um auch eine gewisse Nachhaltigkeit zu erlangen und bereits im Vorfeld der eigenen Kinderschwimmkurse den Kindern das Abenteuer Bewegung im Wasser schmackhaft zu machen.