Berichterstatter: German Helgert


Tirschenreuth (rbg). Die traditionelle Herbstwanderung nutzten die Verantwortlichen des Tirschenreuther Schwimm- Clubs auch in diesem Jahr um auf die abgelaufene Saison zurück zu blicken und die aktiven Schwimmerinnen und Schwimmer für deren sportliche Erfolge zu ehren. Besonders begehrt waren einmal mehr die Wanderpokale für den vielseitigsten Aktiven sowie den Schwimmer mit der größten Leistungssteigerung. Während Felix Keis seinen Mehrkampfpokal verteidigen konnte, ging der Nachwuchspreis erstmals an Tamara Bauer.


Rund 100 Aktive, deren Eltern sowie Freunde und Gönner des TSC konnte Vorsitzender Hubert Brech nach einer rund eineinhalbstündigen Wanderung im Saal des Adamhofs in Hardeck willkommen heißen. Im Mittelpunkt des Familiennachmittags der Tirschenreuther Schwimmer stand dann aber auch schon die Übergabe der in der Saison 2002/03 errungenen Urkunden durch die verantwortlichen Übungsleiter der einzelnen Leistungsgruppen an ihre Aktiven.


Nachdem die vielfältigen sportlichen Erfolgen auf Bezirks-, Landes-, süddeutscher, deutscher und sogar internationaler Ebene großen Trainingseifer erfordern, werden beim TSC seit Jahren die trainingsfleißigsten Aktiven besonders ausgezeichnet. So legen die Spitzenathleten des TSC in einer Saion in 280 Trainignseinheiten allein im Wasser über 700 Kilometer zurück! In der abgelaufenen Saison waren die trainignsfleißigsten Schwimmer Hansi Lauterbach für die Aufbaugruppe, Stefanie Mark für die zweigeteilte Fördergruppe, Christian Haberkorn für den ebenfalls unterteilten Sichtungskader sowie Svenja Helgert aus der Wettkampfmannschaft.

Für herausragende sportliche Erfolge gingen Erinnerungspreise an Sonja Gradl, Dr. Martin Legat, Thomas Mayerhöfer und Thomas Reisnecker für ihre Medaillengewinne bei den Bayerischen Meisterschaften der Masters, Katja Bloßfeldt als erste TSC- Schwimmerin mit einem bayerischen Altersklassenrekord, Julia und Anna Lindner sowie Franziska Nicklas für deren Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften sowie an Iris Keis, die im Mai erfoglreich an den Deutschen Meisterschaften in Hamburg teilnahm.

Als besondere Ehrung verleiht der TSC einen Nachwuchs- Wanderpokal für die größte Leistungssteigerung innerhalb dieses Jahres. Tamara Bauer konnte diesen für ihre Steigerung über die 100m Freistil vo 1:34,82 auf 1:23,77 Minuten gewinnen. Und bereits zum vierten Mal in Folge hieß der Gewinner des Mehrkampf- Wanderpokals Felix Keis. Seine 2.855 Punkte in der Mehrkampfwertung setzen sich aus fünf Zeiten von absoluter Spitzenklasse zusammen: 100m Freistil in 0:54,51; 100m Rücken in 1:04,24; 100m Schmettern in 1:02,88; 100m Brust in 1:15,63 sowie den 200m Lagen in 2:25,92.