Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth/Dachelhofen (rbg). Mächtig ins Zeug legte sich der Nachwuchs des Tirschenreuther Schwimm- Clubs. Beim Bezirksligaentscheid im Wettbewerb um die Deutschen Mannschaftsmeister- schaften zündeten die Nachwuchsakteure des in die SG Nordoberpfalz integrierten TSC im Hallenbad von Dachelhofen ein Feuerwerk an persönlichen Bestleistungen, sodass am Ende die II. Damenmannschaft auf dem dritten Platz landete, die dritte Garnitur Siebter wurde und die zweite Herrenmansnchaft dens echsten Platz belegte. Mit Julia Ehstand (TSC) sowie den beiden Auerbacherinnen Michele' Schwarz und Carina Agethen empfahlen sich zudem drei Schwimmerinnen der SG für das Bayernligafinale am kommenden Wochenende.

Vor allem die zweite Damenmannschaft der Schwimmgemeinschaft Nordoberpfalz brannte förmlich vor Einsatzfreude. Betreut von Co-Trainer Michael Habedank empfahl sich Julia Ehstand mit ihrer Rückenserie von 0:36, 1:16 und 2:43 über die 50,100 und 200m für einen Einsatz in der "Ersten", die am kommenden Wochenende in Nürnberg um den Erhalt der Bayernliga kämpft. Stark auch der Auftritt von Anne Habedank. Die 14-.jährige Pechbrunnerin setzte sich vor allem mit guten 1:27 und 3:10 über die 100 und 200m Brust sowie 11:22 über die 800m Freistil in Szene.

Ähnlich stark die 15-jährige Franziska Nicklas angesichts ihrer 0:36, 1:19 und 2:52 auf den Rückenstrecken sowie Schmetterlingsspezialistin Svenja Helgert mit 1:28 und 3:09 über die 100 und 200m sowie die 3:04 über die 200m Lagen.

In der dritten Damenmannschaft setzte die erst 10 Jahre junge Katja Bloßfeldt bereits mit 1:37 und 3:31 über die 100 und 200m Lagen sowie weiter 1:37 über die 100m Brust Akzente. FRanziska Gradl überzeugte mit 0:41, 1:33 und 3:22 über 50, 100 und 200m Brust, während Franziska Rantzsch mit 1:49 über die 100m Schmettern gefiel und Tamar Bauer die 400m Freistil in 7:39 bravourös meisterte.

Im Team der zweiten Herrenmannschaft bestach zunächst vor allem Ingo Haberkorn. Der 15- Jährige wächst ganz allmählich zu einem echten Leistungsträger heran, was seine 2:25, 5:09 und 20:44 über 200, 400 und 1500m Freistil ebenso bewiesen wie die 2:45 und 2:52 über die 200m Rücken und 200m Lagen. Ähnlich unangenhem weil kräftezehrend das Programm für Stefan Bloßfeldt. Der 13-jährige Waldsassener im Team des TSC legte mit 1:18, 2:51 und 5:58 eine starke Lagenserie über die 100, 200 und 400m hin.

Und mit dem erst 12- jährigen Christian Haberkorn
und dem ein Jahr älteren Johannes Schrems wachsen beim TSC im Jungenbereich zwei weiter Hoffnungsträger heran, von denen Christian Haberkorn vor allem mit seinen 3:25 über die 200m Brust überzeugte, während Schrems für die gleiche Distanz 3:51 benötigte.

Noch am Sonntagabend reagierten die Verantwortlichen der SG Nordoberpfalz auf das positive Abschneiden und nominierten mit Julia Ehstand, Michele' Schwarz und Carian Agethen zwei Schwimmerinnen der zweiten Mannschaft nachträglich in das Bayernligateam, mit dem man am kommenden Wochenende im Nürnberger Südbad versuchen will, den Klassenerhalt in der höchsten bayerischen LIga zu sichern.