Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth (rbg). Mit großem Optimismus gehen die Aktiven des Tirschenreuther Schwimm- Clubs im Team der SG Nordoberpfalz die Bayerischen Staffelmeisterschaften am kommenden Wochenende an: Im heimischen Hallenbad am Stiftland- Gymnasium trifft man auf die Teams vom EMSC Munchen, dem SV Wurzburg 05, Buron Kaufbeuren, SV Weiden, SV Hof, ASV Neumarkt, SV Bayreuth, Wacker Burghausen und Delphin Augsburg.

Das Trainergespann der Schwimmgemeinschaft Nordoberpfalz, der Auerbacher Klaus Grunberger und sein Tirschenreuther Pendant German Helgert, hat insgesamt 22 Aktive fur 27 Staffelstarts nominiert:
Felix und Iris Keis, Sebastian Seidel, Peter Sporl, Martin und Carina Agethen, Stefan Blo?feldt, Manuel Schmidt, Sonja Gradl, Julia udn Anna Lindner, Andrea Reinfels, Andrea Lehner, Svenja helgert, Julia Ehstand, Michele Schwarz, Franziska Nicklas, Anja Regn, Cindy Kornweih, Anne Habedank, Kerstin Lei?ner und Alexandra Heberl wollen alles daran setzen, sich in Bayerns Spitze weiter zu etablieren. Und dass die Akteure der SG Nordoberpfalz zur bayerischen Spitze gehoren, haben vor allem die Damen in den vergangenen Jahren durch ihre Zugehorigkeit zur Bayernliga eindrucksvoll bewiesen.

"Naturlich hatten wir gerne unseren Fans und Freunden wieder einmal namhafte Schwimmstars prasentiert", bedauert German Helgert als sportlicher Leiter des TSC das Fehlen von Hannah Stockbauer, Teresa Rohmann (beide Erlangen) oder Janine Pietsch (Ingolstadt). Die derzeit erfolgrteichsten bayerischen Schwimmerinnen bereiten sich auf die Europameisterschaften in einer Woche vor. Immerhin verspricht der Start von Nicole Hetzer (Burghausen) Nationalmannschaftsflair im Tirschenreuther Hallenbad.

Und naturlich erhoffen sich die Akteure des Gastgebers bei ihrer Jagd nach Medaillen eine tatkraftige Unterstutzung durch die sportbegeisterten Zuschauer, die bei freiem Eintritt am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr hochklassigen Schwimmsport live erleben konnen.