Berichterstatter: German Helgert


Tirschenreuth (rbg). Voll aus dem Training heraus und daher auch nur auf vier Disziplinen beschränkt geht der Tirschenreuther Schwimm- Club am Wochenende die diesjährigen Bayerischen Staffelmeisterschaften an. Im Team der SG Nordoberpfalz setzt man sich für die restliche Hallensaison bedingt auch durch schulische und berufliche Verpflichtungen einer Reihe von Leistungsträgern andere Ziele. Und so dient der Start in Neumarkt mehr oder weniger lediglich einer Formüberprüfung.

Fünf junge Damen und zwei Herren vertreten die Farben der Kreisstadt bei diesen Landesmeisterschaften in den Entscheidungen über je 4x 100m Freistil und Rücken sowie 4x 200m Brust und Schmettern. Und vor allem die angehenden Abiturienten Julia Lindner, Iris Keis und Sebastian Seidel mussten ihr Trainingspensum zuletzt wegen der Facharbeit doch deutlich einschränken. Die Erwartungshaltung in dieses Trio ist daher bei den verantwortlichen des TSC mehr von Neugier denn von großer Zuversicht geprägt.

Anders dagegen die Vorzeichen bei Anna Lindner, Franziska Nicklas, Anne Habedank und Stefan Bloßfeldt. Nachdem diese Routiniers in wenigen Wochen bei den Jugend- Mannschaftsmeisterschaften in der Pflicht stehen, erhofft man sich von ihnen am Samstag doch schon den ein oder anderen Fingerzeig und vor allem auch entsprechende Rückschlüsse auf die weitere Trainingsplanung.

Ungeachtet der Vorzeichen sind alle nominierten Schwimmerinnen und Schwimmer gefordert, durch Einsatzwillen und ein hohes M;aß an Leistungsbereitschaft ihren bayernweit guten Ruf zu verteidigen. Die Mannschaft trifft sich am Samstag um 11 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt.