Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth (rbg). Auch im neuen Jahr unterbreitet der Tirschenreuther Schwimm- Club wieder ein Angebot für Jedermann: Die erfolgreiche und bewährte TSC- Wassergymnastik "Aquarobic" wird jeweils am Montagabend ab 20.15 Uhr im Hallenbad am Stiftland- Gymnasium durchgeführt. Und teilnehmen kann wirklich jeder - ob Vereinsmitglied oder Nichtmitglied, Schwimmer oder Nichtschwimmer, Alt oder Jung.

Entsprechend bunt gemischt ist auch in der mittlerweile 17. Aquarobicsaison der Teilnehmerkreis. Und nach wie vor können Interessenten jederzeit formlos und ohne Voranmeldung neu hinzustoßen. Was die Wassergymnastik anbelangt, so zählt der Tirschenreuther Schwimm- Club ja bundesweit zu den Pionieren. Und am Grundkonzept, einem Wechsel aus individuell dosierbarer Belastung und entsprechenden Phasen der Regeneration hält man nach wie vor fest - ohne dabei auf Neues oder aktuelle Trends verzichten zu müssen.

So führte der TSC neben Bällen, Gymnastikreifen oder Schwimmbrettern schon vor Jahren die sogenannten "Aqua- Noodles" als weiteres, ebenso motivierendes wie begehrtes Handgerät ein. Geleitet werden die Aquarobickurse des Tirschenreuther Schwimm- Clubs seit geraumer Zeit von Reinhard Legat und Christian Züllich, zwei sach- und fachkundigen Übungsleitern, die ihr Angebot permanent an den Teilnehmern orientieren, sodass eine gewisse Individualität schon von vorneherein erreicht wird. Darüber hinaus kann jeder Aquarobic- Sportler seine Übungsintensität selbst bestimmen. Und das sich an den aktiven Übungsteil anschließende Regenerationsangebot mit Whirl- Pool, Jet- Stream, Dampfbad oder Solarien tut ein Übriges dazu, dass sich die Aquarobic- Sportler beim TSC wohl fühlen.

Als weiteren Vorteil der TSC- Kurse verweisen die Kursleiter auf die Tatsache, dass ein Zehnerkurs wiederum individuell aufteilbar ist; ist es einem Kursteilnehmer einmal nicht möglich, am Übungsabend teilzunehmen, so verfällt diese Karte nicht. Zehn Kurseinheiten bedeuten beim TSC wirklich zehn Übungseinheiten - frei vom Teilnehmer festlegbar. Und außer Badekleidung, Badeschuhen und Handtuch braucht man auch nicht viel, um bei der Aquarobic mitzumachen. Was gibt es da noch schöneres, als bei unserem Schmuddelwetter den Sprung ins warme Wasser des Tirschenreuther Hallenbades zu wagen, bei der Aquarobic aktiv etwas für die Gesundheit zu tun und sich anschließend beim breiten Regenerationsangebot zu entspannen?