Berichterstatter: German Helgert

Tirschenreuth (rbg). Über 200 Kinder und Jugendliche sorgten am Sonntag im Tirschenreuther Hallenbad dafür, dass erfreulich zahlreiche Zuschauer prickelnde Pokalatmosphäre hautnah und live erlebten und am zweiten Adventsonntag für einen wahren Budenzauber sorgten. Kein Wunder, dass sich die Aktiven des gastgebenden Tirschenreuther Schwimm- Club im Team der SG Nordoberpfalz besonders anstrengten, um sich bei der elften Auflage des traditionellen NT- Adventpokalschwimmens von ihrer besten Seite zu präsentieren.

Als Zweiter im Mannschaftsklassement mit 102 Punkten knapp hinter Titelverteidiger DJK/SB Regensburg (108) lieferte die Mannschaft einen eindrucksvollen Beweis ihrer Stärke - die 51 TSC- Schwimmerinnen und Schwimmer hatten mit zehn Siegen, acht zweiten und weiteren zehn dritten Plätze nicht unerheblichen Anteil daran. Erfreulich aus Sicht der Kreisstädter ist vor allem, dass durch die Erfolge von Patrizia Kraus und Stefan Bloßfeldt auch zwei der 14 Jahrgangspokale im Stiftland blieben.

Dabei konnte sich die Konkurrenz durchaus sehen lassen. Vor allem der 14-jährige Stefan Bloßfeldt ließ allerdings nichts anbrennen. Bei vier Starts stieg er viermal als Sieger aus dem Wasser und landete mit 1:15 über 100m Schmettern, 1:02 (100m Freistil), 1:13 (100m Rücken) und 1:20 (100m Brust) zudem vier klasse Zeiten, so dass ihm der Gewinn des Jahrgangspokals nicht zu nehmen war. Der gleichaltrige Johannes Schrems schwamm in seinem Sog auf Platz zwei über die 100m Schmettern (1:22) und Rang drei über die 100m Freistil (1:12). Und mit Rudolf Strobl als Zweiter über die 100m Rücken (1:26) schaffte es ein weiterer Nachwuchsschwimmer des Jahrgangs 1990 erstmals, sich ins Rampenlicht zu katapultieren. Im Jg. 1991 durfte sich Christian Haberkorn nach drei persönlichen Bestleistungen über Platz zwei auf den 100m Rücken in starken 1:23 freuen, während Tobias Forster die 100m Freistil in 1:12 als Dritter beendete.

Während auch der Jg. 1992 der Jungen Anschluss zur Spitze herstellen konnte, schwamm sich im Jg. 1993 Sebastian Schön als Dritter über die 100m Brust (1:45) und Zweiter über die 100m Schmettern (1:52) sogar in die Punkteränge. Gleiches gelang im Jg. 194 Andreas Gradl mit seinem Sieg über die 100m Brust (/1:49) sowie die dritten Plätze über 100m Freistil und Rücken in 1:34 und 1:44. Ganz oben standen im Jg. 1995 Maximilian Nurtsch über die 50m Brust nach 48,8 Sekunden sowie im Jg. 1996 Matthias Schön in 57,7 Sekunden. Florian Sammüller schaffte hier in 58,2 Platz Drei sowie über die 50m Freistil in 53,2 sogar den zweiten Rang.

Bei den Mädchen sicherte sich im Jg. 1991 Stefanie Mark Silber über die 100m Brust (1:33) und Bronze über die 100m Freistil in guten 1:16. Anna Lehner lag nach 100m Brust in 1:33 auf Platz drei und Franziska Rantzsch konnte die gleiche Platzierung nach 1:31 über die 100m Schmettern vorweisen. Herausragend war aus TSC- Sicht hier allerdings das Auftreten von Patrizia Kraus (Jg. 92). Mit Siegen über je 100m Schmettern (1:26), Freistil (1:13)und Rücken (1:22) sowie Platz drei über die 100m Brust (1:32) durfte auch sie sich am Ende über den Gewinn des NT- Jahrgangspokals freuen. Dieses Ziel verpasste im Jg. 1993 Katja Bloßfeldt nach drei persönlichen Bestleistungen mit dem zweiten Platz über die 100m Brust in 1:30 denkbar knapp.